1994
Eine neue Ära begann, denn in diesem Jahr gab Julius „Jusi“ Bott nach 17 Jahren die musikalische Leitung weiter. Sein Nachfolger, Uwe „Jolles“ Drohla, steht ab sofort an der Spitze. Dieser gibt seither dem Verein mit Samba und Rock n‘ Roll seine eigene Note.


1998
Im Februar 1998 strahlte der Südwestfunk im ‘S4 Morgenläuten‘ ein ‘Ortsportrait von Weil der Stadt‘ aus. Zwei Titel wurden im Radio gesendet, die Aufnahmen hierzu wurden in der städtischen Aula vorgenommen.

1999
Musikalische Umrahmung der Totalen Sonnenfinsternis (Spectaculum historicum der Stadt Weil der Stadt)

2003
Wie bereits 1988 feierte man mit einer Hallenveranstaltung und einem zusätzlichen Ehrenabend in der Wendelinskapelle sein 40-jähriges Bestehen. Gäste waren der Fanfarenzug Markgröningen, die Guggenmusik ‘Bodenbachsymphoniker‘ aus Wernau und die Narrenzunft Weil der Stadt. Ebenso konnte man die Kölner Freunde, die Tanzgarde ‘Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde‘ begrüßen, welche dem Publikum eine tolle Show lieferten.

2005
Wie schon 2002 besuchte man wieder die Kirmes der ‘Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde‘ in Köln.
Auch über ein eigenes Vereinsheim freute man sich in diesem Jahr. Städtische Räume im alten Steinhaus werden vom Verein für Sitzungen und zum gemütlichen Beisammensein genutzt.

Programmpunkt Köln, 2005
Programmpunkt Köln, 2005

 

2009
Stolze 40 Jahre lang hat jedes Jahr an der Ostelsheimer Steige ein riesiges Feuer gebrannt. Aus verschiedensten Gründen blieb nun im 41. Jahr das Feuer aus. Seit 2010 veranstaltet der Fanfarenzug nun eine SonnwendFeier - ein gemütliches Fest mit Live-Musik entlang der historischen Stadtmauer.

SonnwendFeier Weil der Stadt, 2011
SonnwendFeier Weil der Stadt, 2013

 

2010
Zum ersten Mal wurde der Verein zum ‘pfifferdaj‘ nach Ribeauvillé, dem Nachbarort von Riquewihr eingeladen.
Der „Pfeifertag“, welcher auch als „Fest der Stadtmusikanten“ beschrieben wird, ist das größte und älteste Folklorefest im Elsass. Ein ganzer Ort verwandelt sich dabei in ein umwerfend authentisches mittelalterliches Spektakel. Den Höhepunkt bildet dabei ein Umzug mit aufwändigen Festwägen und mehr als 1500 Mitwirkenden.

Pfifferdaj in Ribeauvillé, 2013
Pfifferdaj in Ribeauvillé, 2013

 

2012
Rechtzeitig, noch vor dem Jubiläum, findet im Herbst eine professionelle CD-Aufnahme statt. In einem Tonstudio in Merklingen werden ein ganzes Wochenende lang neue, sowie traditionelle Lieder aufgenommen. Das Resultat ist eine CD mit 13 Titeln, die seit dem Jahreswechsel bei den Kameraden erhältlich ist.

 

2013
In seinem Jubiläumsjahr ist der Fanfarenzug an der Fasnet mit einem eigenen Wagen beteiligt, läuft zum 31. Mal den Kölner Rosenmontagszug mit, veranstaltet zum 22. Mal das Maibaumstellen und zum vierten Mal die SonnwendFeier an der Stadtmauer.

Die Zahl der aktiven Spieler liegt heute bei 44, insgesamt zählt der Verein 121 Mitglieder. In den letzten Jahren hat der Verein eine starke Jugend aufgebaut, mit der man wieder auf Probewochenenden fährt oder eigene Sommerwanderungen organisiert.
Kurz gefasst: Man ist fester Bestandteil der Stadt und bekannt in der ganzen Region.

Höhepunkt ist das 50-jährige Vereinsjubiläum mit Festakt und der Hallenveranstaltung am 09. November 2013.

Der Fanfarenzug im Jubiläumsjahr 2013
Der Fanfarenzug im Jubiläumsjahr 2013